– LERNEN –

Bei den gärtnerischen Tätigkeiten erlernen die Schüler nicht nur die Kompetenzen, die damit unmittelbar in Verbindung stehen. Sie erwerben auch Fähigkeiten wie die Übernahme von Verantwortung, Ausdauer, Geduld, und Teamarbeit und stellen eine Verbindung zu wichtigen Themen wie Biodiversität oder Klimawandel her.

Ich kümmere mich darum!

Die Schüler sind verantwortlich für das Gelingen des Schulgartens. Sie bewirtschaften ihr eigenes Klassenbeet und teilen sich die Verantwortung für Gartenbereiche, die alle Klassen einer Schule gemeinschaftlich beackern. Im Winter, wenn im Garten weniger zu tun ist, bringen sie ihre Wünsche bei der langfristigen Saisonplanung ein. In der Saison legen wir vor jeder Arbeitsphase gemeinsam das anstehende Tagewerk fest. Zuvor betrachten die Schüler den Zustand des Gartens. Dadurch entwickeln sie ein Gespür für die Bedürfnisse von Pflanzen. Durch die Ganzjährigkeit des Projekts werden die Schüler routiniert und können viele Tätigkeiten eigenverantwortlich ausüben.

Gemeinsam sind wir stark

Das gemeinsame Ziel, den Garten erfolgreich zu gestalten, fördert das soziale Miteinander und die gegenseitige Wertschätzung. Die vielfältigen Arbeiten erfordern unterschiedliche Talente. So können alle ihre Stärken einbringen. Gerade Kinder, deren Fähigkeiten im „normalen“ Schulunterricht weniger zum Tragen kommen, erleben bei der Gartenarbeit Erfolge, die ihr Selbstvertrauen stärken. Bei allen Tätigkeiten im Schulgarten arbeiten die Kinder in Kleingruppen. Insbesondere körperlich fordernde Arbeiten, wie Umgraben, gehen gemeinsam leichter von der Hand. Die kleinen Gärtner motivieren sich gegenseitig und helfen einander, wenn nötig.

Die soziale Eingebundenheit, das eigenverantwortliche Arbeiten sowie die direkt (be-)greifbaren Ergebnisse des eigenen Schaffens erzeugen eine hohe Motivation.

Über den Tellerrand …

Landbewirtschaftung hat nicht nur mit Ernährung zu tun. Die Erfahrungen der Schüler im Schulgarten werfen viele Fragen auf. Ausgehend davon thematisieren wir Aspekte von Biodiversität, Landwirtschaft und Klima(wandel), nachwachsenden Rohstoffen oder Welternährung. Dank EdGar haben wir ein direktes Anschauungsobjekt, um regenerative Energien zu thematisieren.